Das Präsidium der BFV hat sich entschlossen, den 20.IMGC 2021 in das Jahr 2022 zu verschieben. 
Trotz der derzeit positiven Entwicklung in Bezug auf die COVID-Pandemie in unserem Land gibt es derzeit und absehbar keine belastbaren Grundlagen für die Durchführung einer derart großen Sportveranstaltung wie unserem internationalen militärischen Segelflugwettbewerb. Wir haben es uns wirklich nicht leicht gemacht, aber es sprechen einfach zu viele Argumente dagegen. 
Wir haben diese Entscheidung in enger Abstimmung mit der für den Flugplatz Holzdorf zuständigen Luftransportgruppe getroffen, die gleichfalls eine Verschiebung in das Jahr 2022 begrüßt und damit verbunden uns die Unterstützung im kommenden Jahr zugesagt hat. Mit der Verschiebung kommen wir auch in einen so wie so notwendigen neuen zwei Jahresrhythmus, da wir 2023 den Fliegerhorst Holzdorf für unseren Wettbewerb nicht nutzen können. Das Präsidium bittet um Verständnis verbunden mit der Hoffnung, das man sich bereits mit Beginn des kommenden Jahres für den 20. IMGC 2022 anmelden kann. 

Wir wünschen - auch unter den weiter nicht einfachen Umständen für unsere Vereine- allen Mitgliedern  viele schöne Flüge und eine unfallfreie Saison. 
Bleibt gesund. 

Jörg Zinnert 
Präsident der BFV