Herbsttreffen der Alpenflieger 2016

Geschrieben von Norbert Kühne.

 

Herbsttreffen der Alpenflieger 2016

Das Saisonende für die Segelflugaktivitäten in Deutschland nähert sich langsam. Etliche Segelflieger der Bundeswehrflugsportvereinigung e.V. lassen die Saison wie seit vielen Jahren wieder in Südfrankreich ausklingen. Inzwischen ist es schon Tradition, dass die Segelflieger Ende August bis Oktober ihre Flugzeuge in die Transportanhänger verpacken und nach Südfrankreich zum Saisonausklang nach Vinon sur Verdon fahren.

Wer Interesse an diesem informellen Treffen hat, wir gebeten sich bei uns anzumelden.

Teilnehmermeldungen sind hier online möglich.

Für den Zeitraum des Saisonausklangs bitten wir Belegungswünsche für unsere beiden Cabanons sowie der Zimmer im Maison Blanche bis 15. August 2016 mitzuteilen.

Flügel mit Bergen im Hintergrund

22. MMFW: Truppenunterkünfte verfügbar!

Geschrieben von Rainer Hayer.

logomotorflugwettbewerb2016 interims solution med resFür die Teilnehmer des Wettbewerbes kann auf Wunsch Truppenunterkunft in Kaufbeuren zur Verfügung gestellt werden. Bitte bei der Anmeldung den Unterbringungswunsch angeben!

 

 

 

Ausschreibung zum Download

Die Ausschreibung und das Anmeldeformular stehen ab sofort zum Herunterladen in zwei Formaten zur Verfügung:

Ausschreibung:          Ausschreibung im MS-Word Format    Ausschreibung im PDF Format

Anmeldeformulare:  Anmeldung im MS-Word Format     Anmeldung im PDF Format

Weitere Informationen

Details zu Ablauf und Rahmenprogramm werden demnächst auf www.Bw-Flugsport.de veröffentlicht.

 
MMFW auf Facebook: MMFW auf Facebook

 

Jetzt Anmelden! Ausschreibung 22. Militärischer Motorflugwettbewerb

Geschrieben von Rainer Hayer.

logomotorflugwettbewerb2016 interims solution med res

22. Militärischer Motorflugwettbewerb

Die Bundeswehr-Flugsportvereinigung e.V. (BFV) führt vom 02. September 2016 bis 04. September 2016 den 22. militärischen Motorflugwettbewerb durch. Dieser Traditions-Wettbewerb findet alle zwei Jahre auf einem Flugplatz der Bundeswehr statt. Durch den Luftsportverein Kaufbeuren e.V. als ausrichtender Verein und Dank der Unterstützung durch die Abteilung Süd des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe konnte diesmal der Fliegerhorst Kaufbeuren als Austragungsort gewonnen werden. Der militärische Motorflugwettbewerb ist ein Sportwettkampf im Navigations- und Präzisionsflug, der mit zivilen Motorflugzeugen, Motorseglern oder Ultraleichtflugzeugen durchgeführt wird. Teilnehmen können Angehörige der Bundeswehr, Mitglieder aus Vereinen die der BFV angehören, sowie Einzelmitglieder der BFV. Interessierte zivile Piloten werden auf Anfrage ebenfalls zugelassen. Die Besatzungen der Luftfahrzeuge bestehen aus einem Piloten und einem Navigator. Neben dem fliegerischen Wettbewerb wird den Teilnehmern ein attraktives Rahmenprogramm angeboten.

Erfolgreiche Teilnahme an den niederländischen Militärmeisterschaften im Segelflug

Geschrieben von Norbert Kühne.

Vom 6. bis 10. Juni 2016 fanden auf dem Flugplatz Malden (NL) die Open Militaire Kampioenschappen Zweefvliegen (niederländische Militärmeisterschaften Segelflug) statt. Auf Einladung der niederländischen Streitkräfte nahm Oberstlt Norbert Kühne mit seinem Segelflugzeug LAK-17at image an diesem anspruchsvollen Wettbewerb teil. Durch einen Tagessieg am letzten Wettbewerbstag konnte er sich den 3. Platz in der Gesamtwertung sichern. Die Voraussetzungen für die erfolgreiche Teilnahme wurden im Frühjahrstraining in Vinon geschaffen.

Siegerehrung OMK 2016

Vinon 2016 - Ein Rückblick in Wort und Bild

Geschrieben von Norbert Kühne.

Bericht des Trainingslagers vom 19.03.16 – 16.04.16

Regenbogen-frank.jpg

Das traditionelle Trainingsfluglager der Bundeswehr Flugsportvereinigung in Vinon sur Verdon / Südfrankreich hat vom 19.03.-16.04.16 unter der Leitung von Norbert Kühne und Frank Strewinsky stattgefunden. Ziel des Trainingslagers war es die Teilnehmer auf nationale und internationale Wettbewerbe vorzubereiten. Dazu wurde einzeln und im Team trainiert. Teilnehmer die das erste Mal in den Alpen fliegen wollten, wurden im Rahmen von freien Kapazitäten in den Gebirgssegelflug eingewiesen. Die Teilnehmer haben sich aus Soldaten der Bundeswehr sowie zivilen Angestellten als auch erstmalig aus Teilnehmern privater Vereine zusammengesetzt. Insgesamt haben 37 Teilnehmer aus 4 Nationen am Trainingslager teilgenommen. In etwas mehr als 620 Stunden Flugzeit wurden mehr als 38.000 Streckenkilometer durch die Trainingsteilnehmer zurückgelegt.