Das Trainingslager 2017 der Bundeswehr Flugsportvereinigung in den französischen Seealpen

Das Trainingslager:

Wie jedes Frühjahr hat die Bundeswehrflugsportvereinigung (www.bw-flugsport.de) das   Trainingslager für den Gebirgssegelflug im Zeitraum vom 18.03-22.04.2017 durchgeführt. In den 5 Wochen haben über 40 Teilnehmer an dieser Trainingsmaßnahme am ehemaligen Stützpunkt der Sportsoldaten in Vinon sur Verdon teilgenommen. Die langen Vorbereitungen, die bereits im November 2016 begonnen haben, haben sich ausgezahlt und ein harmonisches Fluglager ermöglicht.

Kartenarbeit am Vorabend

Der Standort:

Der Stützpunkt eignet sich durch seine Infrastruktur (Maison Blanche mit Unterkünften, Briefingraum sowie Küche) und Lage des Flugplatzes besonders für die Ausbildung in einem sehr weiten Leistungsspektrum und erfreut sich daher bereits seit vielen Jahren großer Beliebtheit bei den Teilnehmern. Neben dem klassischen Thermikfliegen, ist der Hangflug am Parcours sowie Wellenfliegen bei Mistral immer ein Highlight.

Fun im Teamflug

Das Konzept:

Unter der Leitung von Fregattenkapitän Frank Strewinsky und Oberstleutnant Norbert Kühne hat das Training in einer geschlossenen Trainingsgruppe stattgefunden. Beide Trainer wurden durch den ehemaligen Trainer der Sportsoldaten Hauptmann Karl Heinz Pfeifer sowie durch unseren ehemaligen Sportsoldaten Oberleutnant Mike Nierste tatkräftig unterstützt. Unter den Teilnehmern ist eine Teilnahme für die Teilnahme an den französischen Segelflugmeisterschaften in Romorantin/Frankeich ausgeflogen worden.

Startvorbereitung auf der 28

Ein typischer Tagesablauf:

Nach dem Aufbau der Segelflugzeuge und Abschluss der Startvorbereitungen, wurde das morgendliches Wetter- sowie Sicherheitsbriefing durchgeführt. Anschließend wurden die Trainingsgruppen je nach Trainingsstand zusammengestellt und die Flugrouten mit dem Trainer und Team abgesprochen. Je nach individueller Leistungsfähigkeit wurde entweder im Doppelsitzer oder im Teamflug mit 2-3 Einsitzern ausgebildet. Im Infoteam mit anderen Teilnehmern wurden hilfreiche Informationen zu Wetter und Flugvorhaben ausgetauscht. Nach der Landung wurden abends die Flüge im gemütlichen Rahmen analysiert und individuelle Tipps zur Leistungsverbesserung gegeben.

Dinner bei Chez Olga

Das Gesellschaftliche:

Traditionell hat wieder der Deutsch-Französischen Freundschaftsabend stattgefunden, um die tiefe Verbundenheit mit unserem Gastverein der AAVA gebührend zu feiern. In lockerer Runde hat man neue Freundschaften geschlossen und vertieft. Hier profitieren wir von dem Erfahrungsaustausch mit unseren französischen Freunden, die über viele Streckentipps und Erfahrungen im Gebirge verfügen.

Jugend schnuppert Gebirgsluft

Resümee:

Insgesamt blicken wir auf ein sehr erfolgreiches Trainingslager zurück, was uns bereits im Frühjahr auf die kommende Saison und Wettbewerbe sehr umfassend vorbereitet hat. Die gelebte Kameradschaft und das anhaltend gute Wetter haben uns insbesondere in den ersten drei Aprilwochen sehr weite und abwechslungsreiche Flüge bis zum Mont Blanc ermöglicht.

Ausblick:

Seit 2014 verzeichnen wir immer weiter steigende Teilnehmerzahlen, so dass wir auch im kommenden Frühjahr beabsichtigen dieses Trainingslager anzubieten. Weiterführende Information sind auf dieser Homepage www.bw-flugsport.de sowie der Facebookseite Gebirgssegelflug – Trainingslager abrufbar. Teilnehmermeldungen für Soldaten und zivile Angestellte werden wir voraussichtlich im Januar 2018 erbitten. Bei Fragen sowie Anregungen steht FKpt Frank Strewinsky per Email (frankstrewinsky@bw-flugsport.de ) gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Euch always Happy Landings

Frank und Norbert